Skip nav

Return to FeaturesExec Login Language: EN FR DE EN FR DE Contact

Focus: redtec's MACup, Computerfoto and digifoto

This week editor in chief Richard Joerges from the redtec publishing company talks about three magazines - MACup, Computerfoto and digifoto.

About the publication:


What makes MacUP, ComputerFoto and digifoto different from other publications in this sector?
MACup is the only Apple Macintosh magazine which is clearly aimed at professional Mac users, mainly in the field of media, agencies and publishing. The magazine covers both lifestyle and professional topics related to Apple.

ComputerFoto puts a lot of effort into testing all mid-range and high-end digital cameras and apart from the pure measurement results also examines the photographic aspect. ComputerFoto tests are amongst the best and most expressive of their kind in the world. In addition to that, ComputerFoto offers step-by-step instructions in every issue on image processing on PCs/Macs and on photography.

Based on the comprehensive tests of ComputerFoto’s test lab, digifoto presents tests, buyers’ guides and simple workshops on image processing and photograpy which are aimed at beginners and people who are new to this field of digital photography. No other digital photography magazine for beginners offers such comprehensive tests.

What was the best moment in the history of each publication?
MACup: Its launch in 1984, in the birth year of the Apple Macintosh. MACup is therefore not only the oldest Macintosh magazine but also one of the oldest computing magazines ever.

ComputerFoto: Its launch in 1996. ComputerFoto is therefore the oldest magazine which is exclusively dedicated to digital photography.

Digifoto: Starting to work together with Süddeutsche Zeitung, one of the biggest and most influential newspapers in Germany. In cooperation with digifoto, a regular supplement for Süddeutsche Zeitung has been created. An excellent opportunity for advertisers and PR people to reach half a million readers at once.

About PRs:


Do you work closely with PRs or do you keep them at arm’s length?
Everybody who has got an interesting story for us is always welcome. What we don’t like is when advertising is substituted with increased PR-related contents. We don’t work that way.

Do you produce a features list? Why? Why not?
Yes, we produce a regular features list.

Do you have any advice for PRs?
Time is money. Editorial teams have never been as small as they are now, with as much work to do as never before. We have to think carefully about giving up our precious time for press conferences, phone calls, PR press releases and visitors. Specialist magazines do not survive through PR, but through advertising and editorial expertise!

About you:


What does your job involve?
I am editor in chief of MACup, Computerfoto and digifoto. I am not only responsible for editorial decisions but also for the economical success of the titles.

What interests you most about it?
Macintosh and digital photography are the most fascinating topics at this present moment.

What lead you to become editor for redtec publishing?
After working for Markt & Technik and Ziff Davies, I worked for my own consulting and editorial agency for a long time. I joined redtec publishing in 2000 as company consultant. As I really liked the publishing company, I accepted the offer of a permanent position.

Do you like Sauerkraut?
I prefer Mediterranean food.

What is your favourite song?
I’ve got plenty of favourite songs which vary according to my mood.



Diese Woche spricht Chefredakteur Richard Joergens von der redtec publishing GmbH über seine Magazine MACup, ComputerFoto and digifoto, über seine Einstellungen zu PR-Leuten und verschiedene persönliche Dinge.

Über die Publikation:


Was unterscheidet MacUP, Computerfoto und digifoto von anderen
Publikationen in Ihrem Bereich?

MACup: Das einzige Apple-Macintosh-Magazin mit klarer Ausrichtung auf den professionellen Mac-Anwender, vorrangig im Medien-, Agentur- und Publishing-Umfeld. Apple-Lifestyle und Profession gehen bei der MACup Hand in Hand.

ComputerFoto: Testet alle digitalen Mittelklasse- und Highend-Kameras mit sehr hohem Aufwand, wobei neben den reinen Messdaten auch der fotografische Aspekt eine Rolle spielt. ComputerFoto-Tests gehören weltweit zu den Besten und aussagekräftigsten ihrer Art. Darüber hinaus bietet ComputerFoto in jeder Ausgabe ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Bildbearbeitung am PC/Mac und zur Fotografie.

digifoto: Basierend auf den ausführlichen Tests des ComputerFoto-Testlabors bietet digifoto für Ein- und Umsteiger in die digitale Fotografie aussgakräftige Tests, Kaufberatung und leichte Workshops für Bildbearbeitung und Fotografie. Kein anderes Digitalfotografie-Einsteigerheft kann derart fundierte Tests bieten.

Was war der beste Moment in der Geschichte der jeweiligen Publikation?
MACup: Die Gründung 1984, im Geburtsjahr des Apple Macintosh. MACup ist damit nicht nur eines der ältesten Macintosh-Magazine, sondern auch eines der ältesten Computer-Magazine überhaupt.

ComputerFoto: Die Gründung 1996. Die ComputerFoto ist damit das älteste, ausschließlich der Digitalfotografie gewidmete Magazin.

digifoto: Der Beginn der Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung, einer der größten und wichtigsten Tageszeitungen im deutschsprachigen Raum. In Zusammenarbeit mit der digifoto entsteht eine regelmäßige Beilage für die Süddeutsche Zeitung. Für Anzeigenkunden und PR die optimale Gelegenheit eine halbe Million Leser auf einmal zu erreichen.
Über PR-Verantwortliche:

Über PR-Verantwortliche:


Arbeiten Sie eng mit PR-Leuten zusammen, oder bevorzugen Sie es, diese auf Distanz zu halten?
Wer eine interessante Geschichte für uns hat, ist immer willkommen. Was wir nicht mögen: Wenn Anzeigenschaltungen durch erhöhten PR-Aufwand ersetzt werden. Da spielen wir nicht mit.

Stellen Sie eine Themenvorschau zur Verfügung? Warum? Warum nicht?
Ja wir stellen eine regelmäßige Themenvorschau zusammen.

Haben Sie irgendwelche Ratschläge für PR-Leute?
Zeit ist Geld. Die Redaktionen sind so klein wie nie, mit soviel Arbeit wie noch nie. Wir müssen sehr genau abwägen, wem wir unsere kostbare Zeit für Pressekonferenzen, Telefonate, PR-Mitteilungen und Redaktionsbesuche geben. Fachzeitschriften leben nicht von PR, sondern von Anzeigen und Redaktion!

Über Sie:


Was beinhaltet Ihr Job?
Ich bin Objektleiter und Chefredakteur der MACup, ComputerFoto sowie digifoto. Ich verantworte damit nicht nur die Redaktion, sondern auch den wirtschaftlichen Erfolg der Titel.

Was interessiert Sie am meisten daran?
Macintosh und Digitalfotografie sind die spannendsten Themen, die es zur Zeit gibt.

Wie kamen Sie dazu als Chefredakteur für die redtec publishing GmbH zu
arbeiten?

Nach Stationen bei Markt & Technik und Ziff Davis war ich lange Zeit mit einem Consulting- und Redaktionsbüro selbständig. Zu redtec publishing kam ich im Jahr 2000 als Unternehmensberater. Da mir der Verlag sehr gut gefallen hat, nahm ich das Angebot einer Festanstellung in einer verantwortlichen Position gerne an.

Mögen Sie Sauerkraut?
Ich bevorzuge die mediterrane Küche.

Was ist Ihr Lieblingslied?
Mir fallen für jede Stimmungslage zig Lieblings-Songs ein.