Skip nav

Return to FeaturesExec Login Language: EN FR DE EN FR DE Contact

Focus-Interview mit Bernhard Rudolf, Chefredakteur von Versicherungsmagazin

Bernhard Rudolf
Bernhard Rudolf
Das Versicherungsmagazin ist eine Publikation für das Management in Versicherungsbetrieben und leistungsorientierte Versicherungsspezialisten im Innen- und Außendienst. Das Magazin berichtet monatlich über Versicherungssparten und Rückversicherungen und erscheint im Gabler Verlag/GWV Fachverlage.

FeaturesExec hat Chefredakteur Bernhard Rudolf Fragen zum Magazin und zu seiner Person gestellt.


ÜBER DIE PUBLIKATION:


Was unterscheidet Versicherungsmagazin von anderen Publikationen in Ihrem Bereich?
Zum einen ist das Versicherungsmagazin nach Abonnenten die auflagenstärkste Versicherungsfachzeitschrift Deutschlands. Zum anderen hat das Versicherungsmagazin vor allem die Versicherungsvermittler, also den Versicherungsaußendienst im Fokus. Das unterscheidet uns von vielen anderen Zeitschriften. Dazu kommt, dass wir mit sehr hoher Praxisnähe die Versicherungsvertriebsthemen aufbereiten - mit dem Ziel, dass unsere Leser einen hohen und direkten Nutzen daraus ziehen können.

Was war der bisherige Höhepunkt in der Geschichte des Versicherungsmagazins?
Das war unsere Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Versicherungsmagazins im Jahr 2004. Die Grundsteine der Erfolgsgeschichte des Versicherungsmagazins wurden bereits vorher im Jahr 2000 mit der Umbenennung und Neupositionierung der Zeitschrift gelegt.

Stellen Sie eine Themenvorschau zur Verfügung? Warum? Warum nicht?

Ja, selbstverständlich. Die Themen und Mediadaten sind unter www.gwv-media.de abrufbar.


ÜBER PR-VERANTWORTLICHE:


Arbeiten Sie eng mit PR-Leuten zusammen, oder bevorzugen Sie es, diese auf Distanz zu halten?
Das ist eine schwierige Frage. Klare Antwort: Es kommt darauf an. Unser Ziel ist, unseren Lesern die bestmögliche Qualität zu bieten. PR-gefärbte Artikel haben daher bei uns keine Chance zur Veröffentlichung. Gute PR-Leute wissen das und bieten uns daher nur zur Zielgruppe passende, exklusive und gut recherchierte Beiträge an. Mit diesen PR-Leuten arbeiten wir gerne zusammen.

Haben Sie irgendwelche Ratschläge für PR-Leute?
Ja, das telefonische Nachfassen nach dem Versand von Pressemitteilungen nervt. Wir versenden automatisch Belegexemplare, wenn wir in der Zeitschrift oder online eine Meldung verarbeiten.

Welche Informationen oder Anregungen von PR-Leuten ist für Sie von Nutzen?
Grundsätzlich jede Information, die wir für unsere Zielgruppe verwenden können.


ÜBER SIE:


Was beinhaltet Ihr Job?
Ich trage die wirtschaftliche Verantwortung für alle Finanzzeitschriften des Wiesbadener Gabler Verlags. Außerdem bin ich in Personalunion Chefredakteur der Zeitschriften Versicherungsmagazin und FINANZ BUSINESS.

Was lieben Sie am meisten in Ihrem Job?
Ich empfinde meine Arbeit als Traumjob. Ich bin gerne Journalist und ich lerne gerne neue Menschen kennen.

Wie kamen Sie dazu, als Chefredakteur für Versicherungsmagazin zu arbeiten?
Mir wurde dieser Job angeboten, nachdem ich schon mehrere Jahre für den Gabler Verlag in verschiedenen Bereichen als freier Journalist gearbeitet hatte.

Was war Ihr erster Job?
Mein erster Job war ein Zeitschriftvolontariat bei der Zeitschrift „AOK MANAGEMENT“ beim WDV Wirtschaftsdienst in Frankfurt am Main.

Wer würden Sie gern für einen Tag sein?
Ich wäre gerne einmal ein Mittelstürmer, der für seine Mannschaft kurz vor Spielende das entscheidende Tor erzielt.