Skip nav

Return to FeaturesExec Login Language: EN FR DE EN FR DE Contact

Focus-Interview mit Reinhard Ebner, Chefredakteur des Elektrojournals

Reinhard Ebner
Reinhard Ebner

Focus-Interview mit Reinhard Ebner, Chefredakteur des Elektrojournals



Das Elektrojournal ist das Fachmagazin für die österreichische Elektrobranche und richtet sich an Elektrobetriebe, Blitzschutz- und Antennenbauer sowie Ämter, Behörden und Berufsschulen in ganz Österreich. Das Journal informiert über Branchenereignisse und Produktinnovationen aus den Bereichen Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Telekommunikation sowie Licht- und Installationstechnik. Zudem berichtet es regelmäßig über Marktbewegungen, Messeveranstaltungen und neue Geschäftsfelder sowie Trends in den Warensegmenten und Strategien der Industriepartner.

FeaturesExec hat Chefredakteur Reinhard Ebner Fragen zum Elektrojournal und zu seiner Person gestellt.


ÜBER DIE PUBLIKATION:



Was unterscheidet Elektrojournal von anderen Publikationen in Ihrem Bereich?
Das Elektrojournal vereint als einziges Magazin Handel und Gewerbe in der Elektro-Branche und kombiniert zudem monatliche Hintergrund-Berichterstattung im Print-Magazin mit tagesaktuellen Online-Meldungen, die auch via Newsletter an Entscheider gehen. Einzigartig ist der direkte Draht zu Lesern und Branchen-Akteuren und dadurch die emotionale Aufbereitung aktueller Themen.

Was war der bisherige Höhepunkt in der Geschichte Ihrer Publikation?
Immer der jeweils letzte. Gerade im Online-Bereich kann das Elektrojournal auf zahlreiche Exklusiv-Meldungen verweisen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt von Nachrichten-Agenturen und Tageszeitungen aufgegriffen werden.

Stellen Sie eine Themenvorschau zur Verfügung? Warum? Warum nicht?
Nein, wir setzen bewusst auf die Dynamik der aktuellen Ereignisse. Lediglich im Frühsommer (Ausgabe 7-8) fabrizieren wir ein Themenheft, da unsere Leser in den ruhigeren Sommermonaten Zeit und Muße haben, sich mit strategischen Fragen zu beschäftigen. Diesjähriges Thema: "Wie man sich ein größeres Stück vom Kuchen abschneidet". In Zeiten teils rückgängiger Umsätze gewinnt, wer beim Marktanteil zulegt.


ÜBER PR-VERANTWORTLICHE:



Arbeiten Sie eng mit PR-Leuten zusammen oder bevorzugen Sie es, diese auf Distanz zu halten?
Mit PR-Leuten arbeiten wir gut und gerne zusammen, wenn's um Produktinformationen zu Neuheiten und professionelles Fotomaterial geht.

Haben Sie Ratschläge für PR-Leute?
Nur nicht zu zaghaft. Was von Nutzen ist, entscheidet ohnehin die Redaktion. Der Grad der Aktivität ist im PR-Bereich in unserer Branche unterschiedlich. Äußerst aktiv sind die PR-Arbeiter im Telekom-Bereich, fast nicht zu merken etwa bei Hausgeräten. Ab und zu eine Pressereise oder Abendveranstaltung darf sein - aber bitte sparsam!